Aktion: Gesichter für Bad Nenndorf


Nachtrag vom 10.07.2011:  Alles hat einmal ein Ende, so auch unsere Sammelaktion für das Plakat. Gestern wurden alle Daten fürs Plakat abgegeben, denn wir möchten, dass es bis zum Treffen zur Vorbereitung "Bad Nenndorf zeigt bunt!" am Freitag, den 05. August 2011 auch fertig gestellt werden konnte.   Aus diesem Grund können wir alle ab jetzt eingehenden Bilder nur noch in unserem Facebook - Album veröffentlichen. Aber was heißt eigentlich "nur noch"? Jedes Gesicht, das ihr uns geschickt habt und uns zukünftig schicken werdet ermutigt die Menschen hier vor Ort!   Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn ihr uns auch weiterhin durch eure Fotos wissen lasst, dass unser Engagement gegen den sogenannten ?Trauermarsch? in Bad Nenndorf und den dahinstehenden menschenverachtenden Einstellungen ? allen Widrigkeiten zum Trotz ? auch in Zukunft weiter ausgebaut werden muss.




Gesichter für Bad Nenndorf ist eine Aktion des Bürgerbündnisses Bad Nenndorf ist bunt

Wir möchten im wahrsten Sinne des Wortes unser Gesicht zeigen um den Mitgliedern und Anhänger rechtsextremer Organisationen deutlich zu machen, dass wir nicht damit einverstanden sind, dass sie ihr menschenverachtendes Gedankengut ein zweites Mal in Deutschland etablieren möchten. Um ihr Ziel zu erreichen arbeiten die modernen Nazis an allen Orten in denen sie sich zeigen - egal ob Ost oder West, Nord oder Süd - mit Drohungen, Einschüchterungsversuchen und Gewalt. Jungen Anhängern wird offenbar versucht zu vermitteln, dass Demokraten "feige" wären. Möglicherweise soll dieses Märchen noch vorhandene Ängste abbauen.


Aber Gewaltfreiheit ist keineswegs mit Feigheit gleichzusetzen. Zeigen wir den Neonazis, dass wir uns von ihren Drohungen auch in Zukunft nicht einschüchtern lassen werden!


Weder in Bad Nenndorf noch anderswo!


Deshalb möchten wir alle Leserinnen und Leser an dieser Stelle bitten, uns ihr Bild für unser Album auf facebook zu senden um dazu beizutragen, dass Neonazis unsere Ablehnung gegenüber ihrer Ideologie nicht mehr übersehen können. Das ihnen damit bewusst vor Augen geführt wird, dass Bürgerbündnisse nirgends in Deutschland nur aus einer kleinen Gruppe "Verrückter" besteht, sondern dass ihre sogenannte "Bewegung" überall und in allen Teilen der Bevölkerung auf Widerspruch stößt. Zeigen wir den Neonazis, dass sie von uns Demokraten nie wieder eine Chance auf Macht erhalten werden!


Aktuell werden offenbar Mitglieder des Bürgerbündnisses in Deggendorf stark bedrängt, wie der Presse zu entnehmen war. Es kam dort den Angaben zufolge nach einer Lesung zu einem Einschüchterungsversuch in Form einer Verfolgung durch einen PKW. Der sich auf dem Heimweg befindende Besucher der Lesung bemerkte das Fahrzeug und kam aufgrund umsichtigen Handelns diesmal glücklicherweise noch mit dem Schreck davon. Dies ist nur eins von vielen Beispielen, wie sie Tag für Tag landauf landab dokumentiert werden. Es ist an der Zeit diesen Neonazis klar und unmissverständlich zu sagen: Wir wollen eure Ideologie nicht!

Zeigen wir durch unser Gesicht, dass wir niemals bereit sein werden ihre Drohungen und ihre Gewalttaten gegen Menschen wortlos hinzunehmen! Das wir ihre menschenverachtenden Einstellungen und die Verharmlosung von Naziverbrechen ablehnen! Das wir keine Willkürherrschaft in ihrem Sinne wollen!


Wenn diese Antidemokraten eines fürchten, dann den friedlichen, kreativen und gewaltfreien Mut der Zivilgesellschaft. Denn dem haben sie in ihrer Welt aus Hass und Gewalt nichts entgegenzusetzen.

Wenn wir genug Bilder zusammen haben, möchten wir diese auf einem Plakat drucken lassen um es während der jährlichen Aufmärsche (sie sind aktuell bis ins Jahr 2030 von den Neonazis angemeldet) in Bad Nenndorf aufzuhängen. Deshalb bitte unbedingt vermerken, ob Sie/Ihr auch mit unserer Veröffentlichung Ihres/Eures Bildes auf einem Plakat einverstanden sind/seid!



Bilder bitte an folgende Adresse senden: gesichter@bad-nenndorf-ist-bunt.com

Vielen Dank!


Album: Gesichter für Bad Nenndorf




Verantwortlich für diese Aktion:
Birgit Kramp
Webmasterin



Nachtrag 16.05.2011: Bitte nicht übel nehmen, wenn die Veröffentlichung etwas auf sich warten lassen sollte. Dies ist ausschließlich dem Zeitmangel wegen Schichtdienst geschuldet. Wir freuen uns selbstverständlich weiterhin über jedes neue Gesicht!