Willkommen auf unserer Webseite!

Bad Nenndorf ist bunt setzt sich zusammen aus Mitgliedern unterschiedlicher Organisationen wie dem DGB, der AWO, den Kirchen, Schulen, Vereinen, Verbänden, den demokratischen Parteien und Bürgerinnen und Bürgern aus Bad Nenndorf und Umgebung.

Aktuelles


12. Internationales Kulturfest 

Samstag, den 10.06.2017 // 14:00 - 22:00 Uhr // Kurpark Bad Nenndorf - Kurmuschel





 Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!


Veranstaltungen in Bad Nenndorf

Jeden Freitag (außerhalb der Ferien) findet um 20 Uhr in der Dorado-Sporthalle (Bahnhofstr.65) ein freies Fußballtraining mit Flüchtlingen statt.
Wer teilnehmen möchte: einfach mal vorbeikommen!  Hallenschuhe nicht vergessen!

Jeden Dienstag (außerhalb der Ferien) findet um 18.30 Uhr in der Aula der CJD-Schule Schlaffhorst-Andersen, Bornstr. 20 das " Sprachcafe" statt.


Rechts gegen Rechts in Bad Nenndorf [Der Film] 

Rechts gegen Rechts - Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands geht weiter!

Am 01. August 2015 wollen in Bad Nenndorf wieder Neonazis  in einem „Trauermarsch“ durch die Straßen ziehen. Doch die Stadt wehrt sich. Hier gilt für Nazis: Abmarsch - und zwar schnell! Geht das nicht zügig, wird jede Minute ihres Aufenthaltes in Bad Nenndorf zur Strafminute „umgemünzt“. So wird der „Trauermarsch“ zum Spendenlauf: Unter dem Motto „Rechts gegen Rechts“ demonstrieren Neonazis gegen sich selbst. Mit jeder versilberten Strafminute unterstützen sie tatkräftig den Ausstieg aus der eigenen Szene. Wer bleibt, verliert!
 












Weitere Infos auf  http://www.zentrum-demokratische-kultur.de/

Bad Nenndorf - Eine Stadt steht auf / Dokumentation zu Neonazi Aufmärschen in Bad Nenndorf  













"Die Vollversion der Dokumentation können Sie unter www.naziaufmaersche.de ansehen oder downloaden. Bitte verwenden Sie diese in Schulklassen, Gruppen und Vereinen.

Um den Neonazis keinen Raum für ihre Propaganda zu lassen rufen wir jeden auf sich durch die Teilnahme am 1. August sich öffentlich für Demokratie, Toleranz und Freiheit in unserem Land einzusetzen."

Weitere Infos auf  http://www.naziaufmaersche.de/