Präventionsrat der Samtgemeinden Nenndorf und Rodenberg laden am 27. Januar 2020 zur Gedenkveranstaltung in die Wandelhalle


Im Jahr 1945, vor nunmehr 75 Jahren, ist die grausame Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten mit dem Sieg der alliierten Truppen beendet worden. Zugleich sind die wenigen Überlebenden, die dem beispiellosen Morden in den unzähligen Konzentrationslagern der Nazis entgehen konnten, befreit worden.  Aus diesem Anlass findet am 27. Januar 2020, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, in Bad Nenndorf im kleinen Saal der Wandelhalle um 18 Uhr eine Gedenkfeier statt. Dazu lädt der Präventionsrat der Samtgemeinden Nenndorf und Rodenberg herzlich ein.
Die Veranstaltung beginnt mit einer Aufführung des Schatten-Figuren-Theaters Sonnenputzer aus Wunstorf. Das Stück „Klopfzeichen“, bearbeitet und gespielt von Winfried Gburek, basiert auf einem Hörspiel von Heinrich Böll.
Nach der Gedenkrede folgt ein gemeinsamer Gang zum Gedenkstein in der Kurhaustraße. Dort endet die Gedenkfeier mit einer Kranzniederlegung.  

 92 total views,  3 views today

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.